Über Emsboom

Posted on by

Die Konzertinitiative stellt sich vor…

Emsboom ist eine Konzertinitiative aus der Kleinstadt Greven, in der Nähe von Münster. Seit dem Jahr 2001 haben wir uns zum Ziel gesetzt Rockkonzerte für Jugendliche zu veranstalten und zu versuchen der lokalen Musikszene ein Forum zu bieten.
Am Anfang war das Augenmerk natürlich auf kleine Konzerte mit Nachwuchsbands gerichtet, die meist im Hansatreff veranstaltet wurden, doch im Sommer 2002 setzte sich Emsboom zum ersten Mal neue, größere Ziele. Das erste große Projekt war die Organisation des musikalischen Programms für das Kinder- und Jugendfestival der Stadt Greven im September 2002. In diesem Rahmen spielten u.a. die Natural Born Hippies aus Dänemark. Das ganze Wochenende war ein voller Erfolg für alle Beteiligten, sowie das zahlreich erschienene Publikum.

Die Organisation des Cityfestes war über die Jahre zum festen Programmpunkt für Emsboom geworden und stieß bei Zuschauern und der Öffentlichkeit im Allgemeinen immer wieder auf Anklang.

Neben den “normalen” Clubgigs und Jugenheimkonzerten versucht Emsboom immerwieder einige Schlaglichter in der Grevener Musikszene zu setzen. Sei es die “Irish Night” im Ballenlager mit den Grevener Folkgrößen Good Night Folks, oder -ebenfalls im Ballenlager- größere Konzerte mit u.a. Rantanplan, Killer Barbies, Union Youth u.v.m… Es gibt immer wieder ein neues Projekt. Im September 2010 kommt mit der erstauflage des Backyard Open Air Festivals im Innenhof des GBS-Kulturzentrums ein weiteres Highlight hinzu.

Die Konzertinitiatve Emsboom setzt sich aus mehr als 15 Jugendlichen zusammen, die ehrenamtlich versuchen die Ziele, die man sich immer wieder aufs neue steckt zu erreichen!